Kooperationsverbünde zur schulischen Inklusion: Interaktive Karte veröffentlicht

Kooperationsverbünde zur schulischen Inklusion: Interaktive Karte veröffentlicht

Um die Bedingungen für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf bzw. Behinderung weiter zu verbessern, wurden auf der Grundlage des Sächsischen Schulgesetzes im Zeitraum 2019 bis 2021 regionale Netzwerke in Form von Kooperationsverbünden gebildet. Erstmalig bietet nun eine interaktive Karte wertvolle Informationen zu jedem einzelnen Kooperationsverbund.

Ziel der Kooperationsverbünde ist es, die Ausgestaltung der sonderpädagogischen Förderung und des inklusiven Unterrichts in allen Förderschwerpunkten mit zumutbaren Schulwegen zu sichern. Zu diesem Zweck arbeiten alle allgemein- und berufsbildenden Schulen gemeinsam mit den Landkreisen und Kreisfreien Städten sowie den Schulträgern sachsenweit in 64 Kooperationsverbünden zusammen. Jede öffentliche Schule gehört dabei einem Kooperationsverbund an, die Schulen in freier Trägerschaft können sich freiwillig an der Arbeit im Kooperationsverbund beteiligen.

Vor dem Hintergrund der regional unterschiedlichen Entwicklung in den Kooperationsverbünden, der Maßnahmen und dem Zusammenwirken der Partner vor Ort, wurde eine interaktive Karte erarbeitet, die erste Ergebnisse dieser Entwicklungsprozesse sichtbar macht.

Die interaktive Karte bietet weitreichende Filterfunktionen, über die zahlreiche Informationen aus allen Kooperationsverbünden aufgerufen werden können.

Für jeden Kooperationsverbund ist ein Informationsblatt hinterlegt, das neben den Kontaktdaten der Moderatorin oder des Moderators des Netzwerkes die Ziele, Arbeitsschwerpunkte, Maßnahmen und Veranstaltungen sowie Schulen, externe Partner und Einrichtungen vorstellt. Die Informationen werden regelmäßig aktualisiert.

Darüber hinaus können neben schulischen und sonstigen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, Schulen mit besonderen Aufgaben und solche, die aktuell Schülerinnen und Schüler in den jeweiligen Förderschwerpunkten unterrichten, ermittelt werden. Auch diese Daten werden regelmäßig aktualisiert.

Die interaktive Karte bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten und wird perspektivisch um weitere Funktionen erweitert.

Abruf der interaktiven Karte und Support

Die interaktive Karte ist abrufbar unter: Interaktive Karte – Inklusion – sachsen.de.

Anfragen können Sie an das Kultusministerium, Referat 41, Cornelia Göring (cornelia.goering@smk.sachsen.de) richten.

Dirk Reelfs, Pressesprecher im Sächsischen Staatsministerium für Kultus

2 Kommentare

  1. Inklusionsmutti 1 Monat vor

    Liebes Redaktionsteam,
    was genau ist die Aufgabe der Kooperationsverbünde? Wie verbessern sich hierdurch die Bedingungen für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf? Kann man die Karte für die Schulwahl nutzen? Welche Aussagekraft steckt hinter der Karte?
    Freundliche Grüße

    • Lynn Winkler - SMK 1 Monat vor

      Liebe Inklusionsmutti,

      vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Arbeit der Kooperationsverbünde wird umfangreich auf der Website Inklusion und im Flyer Kooperationsverbünde erläutert. Schauen Sie sich das Material gern an.

      Aktuell können in der interaktiven Karte sämtliche sächsische Bildungseinrichtungen im allgemein- und berufsbildenden Bereich, u. a. unter Darstellung aktueller Inklusionen an einer Einrichtung, aber auch Beratungs- und Anlaufstellen sowie Maßnahmen schulischer Inklusion aufgerufen werden. Mit einer Folgeprogrammierung im Frühjahr 2024 soll die Verknüpfung zwischen den Schulen und den Kooperationsverbünden hergestellt werden. Es wird dann möglich sein, einzelne oder alle Schulen eines Kooperationsverbundes in der Gesamtansicht eines ausgewählten Kooperationsverbundes abzurufen.

      Herzliche Grüße
      Lynn Winkler