OPAL Schule im Unterricht erfolgreich einsetzen

OPAL Schule im Unterricht erfolgreich einsetzen

Die Lernplattform OPAL Schule kommt an vielen Schulen in Sachsen bereits zum Einsatz. Auch am BSZ Delitzsch und BSZ Zwickau wird der Unterricht regelmäßig mit Hilfe der Lernplattform unterstützt. Doch wie lässt sich OPAL Schule erfolgreich für den Unterricht einsetzen? Hier ein Blick hinter die Kulissen.

Text: Dagmar Oertel und Sindy Riebeck

OPAL Schule ist eine Lernplattform in Sachsen, bei der die Lernszenarien im Fokus stehen: Mit OPAL Schule können interaktive Unterrichtsmaterialien wie Online-Kurse inklusive Aufgaben und Tests bereitgestellt werden, die von Lehrerinnen und Lehrern unterrichtsbegleitend (oder auch im Selbstlernszenario) genutzt werden können.

Zudem lernen sächsische Schülerinnen und Schüler eine Lernplattform kennen, die sie auch bei Aufnahme eines Studiums an einer der 14 sächsischen Hochschulen wiederfinden werden, da die Hochschulen das Pendant „OPAL“ (Online-Plattform für Akademisches Lehren und Lernen) zur Unterstützung der Lehre einsetzen. Durch den Einsatz von OPAL Schule kann also auch der spätere Studieneinstieg erleichtert werden.

Die Lernplattform OPAL Schule wird von der BPS Bildungsportal Sachsen GmbH (mit Sitz in Chemnitz) im Auftrag des Sächsischen Staatsministerium für Kultus bereitgestellt und steht allen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in staatlicher und freier Trägerschaft kostenfrei zur Verfügung.

Lehrkräfte haben in OPAL Schule automatisch Autorenrechte und können damit eigene Kurse und Online-Tests erstellen. Eine Anmeldung auf der Lernplattform erfolgt für Lehrerinnen und Lehrer derzeit sowohl über die Plattform Schullogin als auch über Schulportal (unter „Weiterführende Links“ –> „OPAL“). Schülerinnen und Schüler bekommen ihren Zugang zu OPAL Schule ebenfalls über die Single Sign-on Plattform www.schullogin.de.

Weiterführende Informationen zum Schullogin finden Sie auf den Seiten des Sächsischen Bildungsservers.

Beispiele zum Einsatz von OPAL Schule im Unterricht

  • Organisation einer Projektwoche: Mit Hilfe von OPAL Schule lässt sich die gesamte Planung einer Projektwoche online abbilden. Die Schülerinnen und Schüler wählen online ihr Projektthema und berichten täglich von ihrem aktuellen Zwischenstand in einem Blog, der ebenfalls in der Lernplattform integriert ist. Die Ergebnisse werden hochgeladen und die Einschreibung für einen Termin zur Abschlusspräsentation erfolgt ebenfalls online.
  • Selbstlernszenario: In diesem Szenario dient OPAL Schule für die selbstständige Schülerarbeit zu Hause. Die Lerninhalte werden den Schülerinnen und Schülern online als Texte, Bilder oder Videos präsentiert. Das Wissen kann anschließend in Online-Tests überprüft werden. Bei Rückfragen steht die Lehrperson entweder online per E-Mailkontakt oder vor Ort in der Schule zur Verfügung.

Die Lehrerin Christina Büchner unterrichtet Elektrotechnik und Mathematik innerhalb der Ausbildung zum/zur Mechatroniker*innen am BSZ Delitzsch und setzt die Lernplattform OPAL Schule bereits intensiv in ihrem Unterricht ein: Zum einen hat sie Kurse für jedes Lernfeld der Mechatroniker*innen erstellt, die inhaltlich ihren Unterricht begleiten. Hier werden für ihre Schülerinnen und Schüler schrittweise Materialen sowie Selbstlernmodule mit Online-Tests zu Lerninhalten (beispielsweise „Brückenschaltungen“) bereitgestellt, die die Lernenden vertiefen möchten.

Außerdem hat sie über OPAL Schule eine Gruppenarbeit veranlasst: Die Schülerinnen und Schüler konnten in kleinen 2er-Gruppen als Aufgabe eigene Online-Tests erstellen und für ihren erstellten Online-Test eine Note erhalten. Für die Testerstellung haben die Lernenden im Vorfeld eine kleine Einführung in die Lernplattform erhalten und konnten sich dann zu bestimmten Themen der Elektrotechnik eigene Test-Fragen ausdenken, welche sie anschließend in einen Online-Test integrieren. Diese Online-Tests können nun durch nachfolgende Jahrgänge genutzt werden.

„Das hat erstaunlich gut funktioniert, die Schüler haben tolle Ergebnisse zustande gebracht und selbstständig unterschiedliche Aufgabentypen in ihre Tests eingebaut. Auch war es den Schülern wichtig, dass ihre Aufgaben einen Mehrwert haben und wiederverwendet werden.“ so Christina Büchner.

Auch Ingolf Böhm, Lehrer am BSZ für Technik „August Horch“ in Zwickau, setzt OPAL Schule im Rahmen des doppelqualifizierenden Bildungsgangs FOS+ ein: Seine Kurse zu Themen wie „Werkstofftechnik“ oder „Verfahrenstechnik“ dienen vorrangig der selbstständigen Schülerarbeit zu Hause; entweder als Pflicht für die FOS+-Schüler*innen oder als freiwillige Ergänzung für Interessierte.

„Ein sinnvoller Einsatz von OPAL Schule in der Schule ist immer auch an technische und personelle Voraussetzungen geknüpft.“ gibt Ingolf Böhm zu bedenken. Dennoch interessiert sich sein Kollegium zunehmend für die Lernplattform „weil die Kollegen die vielfältigen Möglichkeiten der unterschiedlichen Kursbausteine in OPAL-Schule sehen und die sehr variable Anwendung erstellter Kurse im Unterricht oder als weiterführende Angebote“.

Weiterführende Links:

Lynn Winkler, Redakteurin für Social Media in der Pressestelle des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*