Aufruf zur Aktionswoche »Schule. Macht. Demokratie.«

Aufruf zur Aktionswoche »Schule. Macht. Demokratie.«

»Schule. Macht. Demokratie.« – unter diesem Motto findet vom 12. bis 16. September 2022 wieder eine Aktionswoche im Rahmen des Internationalen Tages der Demokratie an sächsischen Schulen statt.

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Lehrerinnen und Lehrer,

wir leben in einer Demokratie. Wir schätzen die Sicherheit und Freiheit, die sie unserem Leben bietet. Für viele von uns scheint dies selbstverständlich.

Doch wir müssen auch in Deutschland feststellen, dass die Demokratien unter Druck stehen. Autoritäre Regierungen, gezielte Falschmeldungen, populistische Bewegungen und Extremisten bedrohen demokratisch regierte Staaten. Dieses Jahr erschütterte die russische Invasion in der Ukraine das friedliche Zusammenleben in Europa. Seit dem 24. Februar müssen die Ukrainer ihr Recht auf Freiheit und demokratische Selbstbestimmung verteidigen – viele Hunderte mit ihrem Leben.

Auch in unserer Gesellschaft zeigte der Umgang mit den Herausforderungen in den letzten Jahren: Demokratische Werte wie die Gleichwertigkeit aller Menschen, Respekt, Achtung, Kompromissfähigkeit, Toleranz und Solidarität sind zerbrechlich. Mehr denn je spüren wir, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist.

Am 15. September feiern wir zum 16. Mal den Internationalen Tag der Demokratie. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat mit der Einführung dieses Tages zwei Ziele gesetzt: Die Demokratie zu würdigen und ihre Grundsätze zu verteidigen.

Wir wollen die Tradition fortsetzen und diesen internationalen Tag mit der Aktionswoche »Schule. Macht. Demokratie.« an die sächsischen Schulen bringen.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

macht mit bei der Aktionswoche »Schule. Macht. Demokratie.« vom 12. bis 16. September 2022.

Bringt Eure Ideen und Vorschläge ein und entwickelt gemeinsame Wege, um sich als Schule für Demokratie einzusetzen und demokratische Rechte zu schützen. Tretet gemeinsam für Toleranz, Achtung und Respekt ein. Thematisiert den Umgang mit Vielfalt, das Miteinander unterschiedlicher Ethnien und Kulturen. Gestaltet die Regeln des gemeinsamen Lebens in Euer Schule.

Seid kreativ und frei in der Wahl der Art und Weise, wie Ihr die Woche der Demokratie an Eurer Schule gestaltet. Füllt sie mit Diskussionsrunden, Begegnungen, Workshops, Aktionen, Kunst- und Musikprojekten. Lasst Eure Woche der Demokratie allen Beteiligten in Erinnerung bleiben und nachhaltig in die Zukunft wirken. Macht Eure Schule zu einem Ort, an dem Demokratie gelebt wird.

Ich freue mich auf viele interessante und kreative Aktionen, mit denen Ihr Euch an der Aktionswoche »Schule. Macht. Demokratie.« beteiligt, um ein Zeichen für die Demokratie zu setzen!

Christian Piwarz
Sächsischer Staatsminister für Kultus

Die Aktionswoche

Das Landesamt für Schule und Bildung unterstützt schulische Akteurinnen und Akteure bei der Gestaltung der Aktionswoche »Schule. Macht. Demokratie.« und stellt dazu eine Auswahl an Angeboten zur Verfügung. So können sich Schulen für verschiedene Workshops aus den Themenbereichen Medien und Kommunikation, Kunst und Kultur sowie Politik bewerben.

Ebenso können sich die Schulen mit eigener Veranstaltung für eine Projektprämie in Höhe von 500 Euro bewerben.

Eine Anmeldung ist über die Schulleitung bis 1. Juli 2022 beim Landesamt für Schule und Bildung möglich. Weitere Informationen erhalten Schulleitung und Lehrkräfte über das Schulportal.

Die Koordinatorinnen für politische Bildung unterstützen und beraten Sie dabei gern:

Standorte Bautzen und Dresden

Anastasia Wendt
Telefon: 03591 621 325

anastasia.wendt@lasub.smk.sachsen.de

Standorte Chemnitz und Zwickau

Michaela Bausch
Telefon: 0371 53 66 435

Michaela.Bausch@lasub.smk.sachsen.de

Standort Leipzig

Ute Glathe
Telefon: 0341 49 45 715

Ute.Glathe@lasub.smk.sachsen.de

Alle Schulen, die sich für ein Unterstützungsangebot im Rahmen der Aktionswoche beworben haben, erhalten bis zum Beginn der Sommerferien eine Rückmeldung.

Lynn Winkler, Redakteurin für Social Media in der Pressestelle des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus

2 Kommentare

  1. Frau Geh 4 Monaten vor

    Das Timing ist denkbar ungünstig. Man erhält zu Ferienbegin Bescheid und muss dann innerhalb von 8 Wochen, von denen 6 Wochen Ferien sind, in denen bekanntermaßen in der Schullandschaft nicht viel los ist, was auf die Beine stellen. Warum so kurzfristig???

    • Autor
      Lynn Winkler - SMK 4 Monaten vor

      Liebe Frau Geh,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Gern ein paar Gedanken dazu, warum die Ausschreibung zum gewählten Zeitpunkt veröffentlicht wurde: Es gibt 14 Tage vor den Sommerferien noch die Möglichkeit einer Rückmeldung an die Schulen. Die Sommerferien halten neben dem verdienten Urlaub auch Zeit bereit, konzeptionell zu arbeiten. Gern können die Schulen die Planungen für die Maßnahmen in der Vorbereitungswoche vornehmen. Im neuen Schuljahr verbleiben noch 14 Tage, um die Feinplanungen anzugehen.

      Herzliche Grüße
      Lynn Winkler