Corona-Update: Aktuelle Zahlen für Sachsens Schulen

Corona-Update: Aktuelle Zahlen für Sachsens Schulen

Ab sofort gibt es einmal wöchentlich eine Übersicht des Kultusministeriums zu den aktuellen Corona-Zahlen an Sachsens Schulen. Ein Überblick.

Zum Wochenstart aktuelle Corona-Zahlen online abrufen: Dafür wird das Kultusministerium künftig auf der Corona-Webseite wöchentlich eine Übersicht veröffentlichen. Sie bildet den Stand bis einschließlich Freitag der vorangegangenen Woche ab.

Erfasst werden: Wie viele Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler wurden positiv getestet? Wie viele Schülerinnen und Schüler befinden sich derzeit in Quarantäne? Wie viel Prozent der insgesamt rund 413.000 sächsischen Schülerinnen und Schüler befinden sich damit in Quarantäne?

Ein Beispiel

Im Zeitraum vom 28. September bis 2. Oktober 2020 gab es 7 Corona-Infektionen bei Lehrerinnen und Lehrern, 18 bei Schülerinnen und Schülern. 310 Mädchen und Jungen mussten in Quarantäne (563 Schülerinnen und Schüler befinden sich noch aus der vorherigen Woche in Quarantäne). Aktuell sind 873 Schülerinnen und Schüler zu Hause. Der Anteil der Schülerinnen und Schüler insgesamt beträgt damit 0,2 Prozent. Das heißt: 99,8 Prozent der Schülerinnen und Schüler haben uneingeschränkten Zugang zur schulischen Bildung.

Lynn Winkler, Redakteurin für Social Media in der Pressestelle des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus

25 Kommentare

  1. Besorgt 3 Wochen vor

    Die Statistiken sind ja ganz nett. Jedoch muss beachtet werden, sobald gerade an einer weiterführenden Schule viele Lehrer eine Klasse unterrichten und nur 1 COVID Fall auftritt, alle betreffenden Lehrer und die Klasse in Quarantäne müssen. Das hat zur Folge, dass schlicht und ergreifend fast keine Lehrer mehr da sind um die restlichen Schüler zu beschulen. Somit kann man zu 90 % die Schule komplett schließen.
    Erleben wir aus eigener Erfahrung und das ist die Realität.

  2. Michael Jung 3 Wochen vor

    Hallo Frau Winkler,

    gibt es auch eine exakte Übersicht vom SMK vor der 40. KW, wie viele Schülerinnen und Schüler und wie viele Lehrkräfte erkrankt bzw. zu Hause waren?

    Vielen Dank
    M. Jung

    • Autor
      Lynn Winkler - SMK 3 Wochen vor

      Lieber Michael Jung,

      vielen Dank für Ihre Nachfrage. Uns liegen „nur“ die Zahlen vor, die wir hier im Blog (und künftig auf der Corona-Webseite) veröffentlicht haben.

      Herzliche Grüße und eine gute Woche
      Lynn Winkler

  3. Anne Liebscher 3 Wochen vor

    Diese Statistik ist ja Sarkasmus!
    Schüler und Lehrer werden ohne Mindestabstand und ohne Mundschutz (den muss man nach SMK Vorgaben nur in der Tasche bei sich tragen) in einen Brutkasten gesteckt und jeder kann nun zusehen wie schnell sich alle infizieren. Ziel 100%?

  4. T. Land 3 Wochen vor

    Ich würde es sehr begrüßen, wenn außer den absoluten Infiziertenzahlen noch eine Kennzahl aufgelistet wird, die geeignet ist, das Infektionsgeschehen bei Schülern und Lehrern mit dem allgemeinen Infektionsgeschehen zu vergleichen. Am geeignetsten ist da sicher die 7-Tage-Inzidenz. Für die 40. KW lagen da die Schüler mit 4,4 (18/413.000 Schüler*100.000) unter dem allgemeinen sächsischen Infektionsgeschehen. Die Lehrer liegen mit gut 20 schon deutlich höher. Wären solche Angaben möglich?

    • Autor
      Lynn Winkler - SMK 3 Wochen vor

      Hallo T. Land,

      vielen Dank für Ihre Nachfrage. Dazu möchte ich Sie gern an meinen Kommentar an Michael Jung verweisen: http://www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2020/10/06/corona-update-aktuelle-zahlen-fuer-sachsens-schulen/#comment-9395.

      Herzliche Grüße
      Lynn Winkler

    • T. Land 3 Wochen vor

      Sehr geehrte Frau Winkler,

      das ist leider keine Antwort auf meine Frage. Mir geht es nicht um das Ausgraben neuer Zahlen, sondern um eine Grundrechenaufgabe mit den veröffentlichten Zahlen, um neben den wenig aussagekräftigen absoluten Zahlen, wo oft Äpfel mit Birnen verglichen werden, aussagekräftigere Kennzahlen zu haben. Ich kann mir diese Zahlen zwar ausrechnen, aber meine Erfahrung zeigt mir, dass das nicht jedem gegeben ist.

      Mit freundlichen Grüßen
      T. Land

  5. GS L ü50 3 Wochen vor

    DIe Infektionszahlen steigen und das RKI Stand heute hat für alle im Herbst die Beachtung der neuen „G „propagiert, heißt MEIDEN von Gruppen, Geschlossenen Räumen, Gesprächen in größerer Runde und das RKI empfiehlt eindringlich das Einhalten der AHA Regeln , wie lange wird dies dann für die Schulen weiter außer Kraft gelassen?
    Wie hoch muss die Zahl von infizierten Lehrern und Schülern sein, um dies zu überarbeiten. Gibt es dazu Richtlinien?

  6. Birgit Grunwald 3 Wochen vor

    Gibt es in der Zwischenzeit irgendwelche Aussagen und Einschätzungen zu den Gefahren für SuS, deren Eltern und LuL von Seiten des Kultusministeriums und zu den steigenden Infektionszahlen an Schulen? Bleibt von der allgemeinen Formel im Land AHAL in Schulen nur das L übrig? Auch im Winter? Kann man sich im SMK annähernd die derzeitigen Lern- und Lehrbedingungen in Schulen vorstellen ? Wie wird die Gesundheit der SuS und LuL und deren Angehöriger geschützt? Durch kalte, ständig durchgelüftete Klassenzimmer, in den bis zu 28 SuS frierend und täglich 6-7 Unterrichsstunden eng an eng sitzen?

  7. JB 3 Wochen vor

    Warum muss ich auf Schul- und Kitagelände (also im Freien) eine Maske tragen? Das macht doch null Sinn. Die Klassen- und Kitaräume werden ständig gelüftet, weil lüften „gut ist“, aber dann muss ich diese Keimschleuder an der frischen Luft tragen???

    • JB2 3 Wochen vor

      @JB: Zwickt es unter dem Hut etwas? Was wollen Sie hier mit Ihren Verschwörungstheorien? Sie müssen MNB übrigens nicht nur an der frischen Luft, sondern auf dem gesamten Gelände von Schule und Kita tragen. Ist ja auch soo schlimm, „stundenlang“ dazu gezwungen zu werden. Achtung, könnte Satire enthalten. Täglich sehe ich totes Krankenhauspersonal, was nach nur kurzes OP-Diensten mit Maske elendich verstirbt. Aber psst, ist geheim!

    • JB 3 Wochen vor

      Wo genau stehen da jetzt Verschwörungstheorien??? Mh… Da lesen Sie wohl zwischen den nicht vorhanden Zeilen. Aber gut. Und was Schule / Kita mit Krankenhauspersonal zu tun haben erschließt sich auch nur Ihnen… Weiterhin viel Spaß beim Tragen Ihres zwickenden Hutes.

    • T. Land 3 Wochen vor

      Hallo JB, wie kommen Sie darauf, dass es im Freien keine Ansteckung geben kann? Wenn Sie alle Maßnahmen im Freien (Partyverbote, Fanbeschränkungen beim Fußball usw.) für sinnlos halten, entdecke ich schon den Aluhut. Das ist mir aber egal, solange Sie sich an die Regeln halten. Haben Sie schonmal darüber nachgedacht, was mit den Tröpfchen einer (normal) feuchten Aussprache bei einem Gespräch im Freien passiert?

    • JB 3 Wochen vor

      Wenn der Abstand von 1,50 m gehalten wird verstehe ich das Problem nicht. Sorry. Wenn ich jetzt von Ihrer These ausgehe, müsste uneingeschränkt überall ein Mundschutz getragen werden. So ist es doch aber nicht?! Und warum wird bei allen, die hinterfragen, nachdenken & eine andere Meinung haben sofort ein „Aluhut“ gesehen? Da sind wir doch wieder im klassischen Schubladendenken angekommen. Und wo das hinführt, kann man in den Geschichtsbüchern nachlesen…

    • T. Land 3 Wochen vor

      Hallo JB, ich habe tatsächlich schonmal Eltern auf dem Schulgelände gesehen, die sich mit weniger als 1,5 m Abstand unterhalten haben. Da soll es sogar Wiederholungstäter geben. In Ihrem Eingangsstatement fehlt die Stelle mit den 1,5 m übrigens, da stellen Sie alle Freiluftmaßnahmen in Frage.

  8. T. Land 3 Wochen vor

    Im Gegensatz zum ersten Kommentator A. K. finde ich es sehr gut, diese Zahlen zu veröffentlichen.

  9. T. Land 3 Wochen vor

    Sind da auch die Schulen in freier Trägerschaft dabei? Und die berufsbildenden Schulen?

    • Autor
      Lynn Winkler - SMK 3 Wochen vor

      Hallo T. Land,

      vielen Dank für Ihren Beitrag. Erfasst werden die Zahlen der öffentlichen Schulen in Sachsen.

      Herzliche Grüße
      Lynn Winkler

  10. S.Bergner 3 Wochen vor

    Ich würde mich auch für die Zahlen von Kindergärten und Krippen interessieren.
    Wann und wo werden die erfasst und veröffentlicht?

    • Autor
      Lynn Winkler - SMK 3 Wochen vor

      Liebe S.Bergner,

      vielen Dank für Ihre Nachfrage. Die öffentlichen Schulen liegen in der Verantwortung des Freistaates Sachsen. Kitas hingegen in kommunaler oder freier Trägerschaft. Dazu könnten also zum Beispiel die kommunalen Vertreter weiterhelfen.

      Herzliche Grüße
      Lynn Winkler

  11. J.D. 4 Wochen vor

    Es wäre schön, auch zu sehen, wie viele Lehrer in Quarantäne sind.

  12. A. K. 4 Wochen vor

    Aus der Reihe YAUCD (Yet Another Useless Corona Dashboard)