Cybermobbing, YouTube, Lernplattformen, Apps – Lehrkräfte bilden sich fort

Cybermobbing, YouTube, Lernplattformen, Apps – Lehrkräfte bilden sich fort

Mehr Medienbildung in der Schule – das ist ein wichtiges Ziel der neu überarbeiteten Lehrpläne. Im Mittelpunkt der jährlich stattfindenden Herbstakademie steht daher die Vermittlung von digitaler Medienkompetenz. Über 450 Lehrkräfte haben sich dazu angemeldet.

Hausaufgaben werden per E-Mail verschickt, interaktive Whiteboards im Unterricht eingesetzt, Schulhomepages und Klassenblogs gemeinsam betreut und gestaltet, an Dokumenten und Projekten im Netz gleichzeitig gearbeitet, es gibt Online-Schülerzeitungen, Audio- oder Videoproduktionen, multimediale Lernsoftware – digitale Medien haben längst Einzug ins Klassenzimmer gehalten. Eins steht fest: Für Lehrkräfte wird es immer wichtiger, sich in solchen Dingen auszukennen, auch über die Gefahren im Netz Bescheid zu wissen und ihren Unterricht multimedial zu gestalten. Genau hier setzt die Herbstakademie für Lehrerinnen und Lehrer an. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen der Einsatz digitaler Medien, medienpädagogische und mediendidaktische Aspekte der Nutzung von digitalen Medien sowie Lernplattformen wie Opal, MeSax und LernSax.

Die Themenpalette der Herbstakademie ist breit gefächert. In Fachvorträgen und Foren können sich Pädagogen unter anderem zum Cybermobbing in sozialen Netzwerken fortbilden lassen. Wie unterscheidet sich Cybermobbing von (Schulhof-) Mobbing? Ist die Schule/die Lehrerkraft überhaupt zuständig? Diese und andere Fragen zum Thema werden in einem eigens angebotenen Forum beantwortet. Ziel ist es, das Phänomen Cybermobbing zu verstehen und Präventions- und Interventionsansätze vorzustellen. Andere Foren beschäftigen sich zum Beispiel mit informatischer Bildung in der Grundschule, der zunehmenden Bedeutung von YouTube im Alltag von Kindern und Jugendlichen, Fake News, dem Missbrauch sozialer Medien in politischen Meinungsbildungsprozessen oder dem Einsatz von digitalen Medien im Sportunterricht.

Die diesjährige Herbstakademie findet am 19. November 2019 im Gymnasium Bürgerwiese Dresden statt.

Dirk Reelfs, Pressesprecher im Sächsischen Staatsministerium für Kultus

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*