Teach First Deutschland unterstützt Kinder und Jugendliche aus schwierigen sozialen Umfeldern

Teach First Deutschland unterstützt Kinder und Jugendliche aus schwierigen sozialen Umfeldern

Die gemeinnützige Bildungsorganisation „Teach First Deutschland“ will gezielt Kinder und Jugendliche unterstützen, die aus einem schwierigen sozialen Umfeld kommen. Teach First Deutschland setzt sich für faire Bildungschancen für alle Kinder ein und wird ab dem Schuljahr 2018/19 auch an sächsischen Grund- und Oberschulen aktiv.

Tätigkeitsschwerpunkt ist die individuelle Beziehungs- und Unterstützungsarbeit durch sogenannte Fellows (englisch für Gefährten). Diese Personen sind engagierte Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen, die für zwei Jahre lang vollumfänglich an ihrer Einsatzschule arbeiten. Als zusätzliche Betreuungskräfte im Unterricht und im außerunterrichtlichen Bereich unterstützen Fellows Schülerinnen und Schüler mit besonderen Bedarfslagen insbesondere dort, wo diese häufig scheitern: an den Übergängen im Bildungssystem. So assistieren sie Lehrkräften im Förder- und Fachunterricht, betreuen Kinder und Jugendliche individuell und führen eigene außerunterrichtliche Projekte durch. Auch im Ganztagsbereich ist ihr Einsatz möglich.

Die Fellows werden in einem mehrstufigen Verfahren ausgewählt und durchlaufen zur Vorbereitung ein intensives Qualifizierungsprogramm, welches sie auf den Schuleinsatz vorbereitet. Während ihres Einsatzes werden sie von Trainern begleitet. Koordiniert werden die Fellows von Teach First Deutschland Managern, die gleichzeitig auch die direkten Mentoren der Fellows darstellen. So entsteht für die Schulen keine wesentliche Mehrarbeit in Bezug auf Begleitung und Betreuung.

Einsatz im Freistaat Sachsen

In einem ersten Schritt werden 60 Schulen unterstützt. Die Fellows werden zunächst an 30 Grund- und 30 Oberschulen im Raum Dresden und Chemnitz wirken. Ab 2019/20 soll der Einsatz der Fellows im ganzen Freistaat möglich sein. Schulen können sich dann darauf bewerben. Das Sächsische Kultusministerium fördert die Arbeit der Fellows mit insgesamt 2,7 Millionen Euro jährlich.

Mehr Informationen zu Teach First Deutschland in Sachsen finden Sie unter www.teachfirst.de.

Bianca Schulz, Redakteurin für Social Media in der Pressestelle des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus

3 Kommentare

  1. Leipziger vor 3 Monaten

    Aber warum nur im im Raum Dresden und Chemnitz? Was war das Entscheidungskriterium?

    • Manja Kelch - SMK vor 3 Monaten

      Hallo Leipziger,

      Danke für die berechtigte Frage. Die Fellows werden zunächst im Raum Dresden und Chemnitz eingesetzt. Das ist aber erst der Anfang. Ab 2019/20 soll der Einsatz der Fellows im ganzen Freistaat möglich sein. Schulen können sich dann darauf bewerben.

      Viele Grüße

  2. Optimistin vor 3 Monaten

    Eine wunderbare Idee, die die Arbeitssituation für Lehrer und Schüler an unseren Schulen verbessern wird!

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*