Tausende Schüler beteiligen sich an Bundestagswahl

Tausende Schüler beteiligen sich an Bundestagswahl

Sachsens Schulen sind politisch aktiver, als manch einer denken mag. So beteiligen sich an der Juniorwahl 2017 insgesamt 191 sächsische Schulen mit insgesamt 36.500 Schülerinnen und Schülern. Damit sind Sachsens Schulen an der bundesweiten Aktion überproportional gut vertreten.

© Juniorwahl 2017

Die Juniorwahl 2017 findet bundesweit an Schulen anlässlich und parallel zur Bundestagswahl am 24. September 2017 statt. Wie bei echten Wahlen gibt es Wählerverzeichnisse, Kandidatenlisten, es werden ein Wahlvorstand gebildet und Wahlkabinen aufgestellt. In den angemeldeten Schulen werden die Jugendlichen im Unterricht auf die Wahl vorbereitet. Dafür wird den Lehrerinnen und Lehrern spezielles Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt. Höhepunkt ist schließlich die Wahl selbst. Sie wird im Vorfeld der Bundestagswahl online am Computer oder klassisch als Papierwahl durchgeführt. Das Wahlergebnis wird am Tag der Bundestagswahl, am Abend des 24. September 2017, ab 18 Uhr im Internet veröffentlicht.

Ministerin lobt die Aktion

Kultusministerin Brunhild Kurth würdigt das Engagement der Schulen: „Die Juniorwahl bietet Schülerinnen und Schülern eine spannende Möglichkeit, sich mit einem Grundelement unserer Demokratie, den freien und geheimen Wahlen, zu beschäftigen. Schülerinnen und Schülern kann auf diese Weise die Bedeutung von Parlamentswahlen nähergebracht werden. Die Aktion ist damit ein gelungener Beitrag zur Demokratiebildung.“

Die Juniorwahl 2017 in Sachsen wird vom Kultusministerium mit 9.400 Euro gefördert. Schirmherr ist Bundestagspräsident Norbert Lammert, Veranstalter der Verein Kumulus aus Berlin. Weitere Informationen sind im Internet unter www.juniorwahl.de oder direkt bei den Organisatoren per Mail erhältlich.

Schulen auch bei U18-Wahl dabei

Darüber hinaus gibt es ein weiteres Wahlprojekt für Jugendliche. So beteiligen sich sächsische Schulen auch an dem Projekt „Wir sind wählerisch“. Zur „U18-Wahl“ existieren 157 Wahllokale in Sachsen. Nähere Information dazu gibt es im Internet.

Dirk Reelfs, Pressesprecher im Sächsischen Staatsministerium für Kultus

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*