Internet und digitale Medien im Unterricht – Herbstakademie für Lehrer

Internet und digitale Medien im Unterricht – Herbstakademie für Lehrer

++Aktualisierung++ 360 Lehrer aus ganz Sachsen haben sich für die Herbstakademie zu Internet und digitalen Medien im Unterricht angemeldet. Die Fortbildung des Sächsischen Bildungsinstituts findet morgen, 15. November 2016, am Gymnasium Bürgerwiese in Dresden statt.

Fotolia_117742489_XSDie Herbstakademie thematisiert Medienbildung in der Schule, insbesondere den Medieneinsatz im Unterricht. Es soll vermittelt werden, welche Möglichkeiten es gibt, das Internet und digitale Medien zur Vermittlung von Lerninhalten zu nutzen. Dabei wird auch thematisiert, wie sie  den Lernprozess der Schüler verändern und welche Chancen und Gefahren sich bei der Nutzung des Internets ergeben. Diese und weitere Themen werden in insgesamt 45 Workshops und Foren diskutiert. Dabei geht es nicht nur um spezielle Lernsoftware oder interaktive Tafeln für den Unterricht, sondern ebenso darum, wie die eigene digitale Lebenswelt der Schüler mit Smartphones oder Computerspielen einbezogen werden kann.

Infos und Details zum Programm gibt es im Flyer und auf der Facebookseite des Sächsischen Bildungsinstituts.

Manja Kelch, Redakteurin für Social Media in der Pressestelle des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus

2 Kommentare

  1. Heßler, Sibylle 9 Monaten vor

    Sehr geehrte Frau Kelch,
    ich konnte als Teilnehmer die Herbstakademie erleben und möchte nun endlich mein Lob und ein großes Dankeschön an die Organisatoren abgeben. Durch die Schule erfolgte eine sehr gute Organisation, die eingesetzten Schüler waren sehr freundlich und hilfsbereit. Genauso reibungslos verlief die leibliche Versorgung der Teilnehmer. Dankeschön! Auch über die Ausstellung durch die Verlage war sehr interessant. Leider lagen keine Materialien für Grundschulen aus.
    Mir hat sich der Sinn des sicher kostspieligen Hochglanzprogrammes mit mehrmalig kopierten Zimmerplänen jeder Etage nicht ganz erschlossen. Sind wir schon unfähig Pläne zu lesen? Ein Aushang pro Etage hätte es sicher auch getan. Ich empfinde es als sinnlose Geldausgabe, zumal es überall in den Schulen finanzielle Engpässe gibt.
    Ich wünsche Ihnen für 2017 alles erdenklich Gute, persönliches Wohlergehen und Zufriedenheit.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sibylle Heßler

    • Autor
      Manja Kelch - SMK 9 Monaten vor

      Sehr geehrte Frau Heßler,

      vielen herzlichen Dank! Ich wünsche Ihnen ebenfalls alles Gute für das Jahr 2017! Das Lob gebe ich sehr gerne an die Organisatoren weiter und auch die Kritik. Ich finde es richtig gut, dass Sie sich zur Veranstaltung zurückmelden. So kann man auch schauen, ob man noch einiges verbessern kann.

      Viele Grüße

Sehr geehrte User, der Beitrag wurde bereits stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu schließen.

Die Moderation