1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Beratungslehrer

Beratungslehrer werden von der Schulkonferenz bestellt und sind speziell für Beratungsaufgaben qualifiziert. In der Regel hat jede Schule einen Beratungslehrer.

Beratungslehrer sind Ansprechpartner für alle Schüler, deren Eltern und für die Kolleginnen und Kollegen der jeweiligen Schule. Sie übernehmen z. B. folgende Beratungsaufgaben:

  • Schullaufbahnberatung
  • Beratung bei Lern-, Leistungs- und Verhaltensschwierigkeiten
  • Aufklärung und Prävention zu Fragen der Gesundheitsförderung, Jugendreligionen und Gewalt
  • Berufs- und studienorientierende Beratung

soweit die Fragestellungen hierzu im pädagogischen Bereich liegen.

Marginalspalte

Qualifizierung von Beratungslehrern

Die Ausschreibung für die Qualifizierung erfolgt über den Fortbildungskatalog. Beauftragte Beratungslehrer richten ihre Bewerbungen auf dem Dienstweg an die Regionalstelle der SBA.

Zeitliche und strukturelle Gliederung

Berufsorientierung

Der Berufswahlpass wird an allen Oberschulen, Förderschulen und Gymnasien Sachsens eingeführt und soll Schüler von der 7. Klassenstufe an auf ihrem Weg zur Berufswahl unterstützen.

Deutscher Bildungsserver

Bild: Deutscher Bildungsserver

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus